Mitarbeiter*in (w/m/d) Redaktion dgt. Medien

Für drei der bedeutendsten Kulturinstitutionen Deutschlands bildet die KBB - Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH das gemeinsame Fundament: die Internationalen Filmfestspiele Berlin, das Haus der Kulturen der Welt und die Berliner Festspiele mit dem Festivalhaus und Ihrem Ausstellungshaus, dem Gropius Bau » Mehr...

Art der Stelle:
Stelle
Anzahl angebotener Stellen:
1 angebotene Stellen
Zusammenfassung:

Die Berliner Festspiele suchen ein*e Redakteur*in für digitale Medien!

Stellenbeschreibung:
Für drei der bedeutendsten Kulturinstitutionen Deutschlands bildet die KBB - Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH das gemeinsame Fundament: die Internationalen Filmfestspiele Berlin, das Haus der Kulturen der Welt und die Berliner Festspiele mit dem Festivalhaus und ihrem Ausstellungshaus, dem Gropius Bau.

Wir bieten ein vielseitiges Aufgabenfeld mit großer Eigenverantwortlichkeit. Unsere innovative Unternehmenskultur mit flachen Hierarchien und schnellen Entscheidungen bietet Gestaltungsmöglichkeiten und optimale Voraussetzungen für Ihre berufliche und persönliche Entwicklung. Unser anspruchsvolles Unternehmensleitbild legt den Grundstein für das gute Betriebsklima. Ein umsichtiger Umgang mit Ressourcen kennzeichnet unsere Arbeit, wir sind EMAS zertifiziert.

Die Berliner Festspiele realisieren ganzjährig eine Vielzahl hoch spezialisierter Festivals, Ausstellungsprojekte und Einzelveranstaltungen. Unsere Arbeit gilt der Präsentation bemerkenswerter Positionen zeitgenössischer Kunst im Bereich der Musik, der Performing Arts, Bildenden Kunst, Literatur und des Künstlerischen Nachwuchses.



Die Kommunikationsabteilung der Berliner Festspiele

sucht zum 1. Januar 2022

eine engagierte und kulturell interessierte Persönlichkeit als

Mitarbeiter*in Redaktion (w/m/d), Schwerpunkt Digitale Medien

Die Position ist bis 30. Juni 2023 befristet. Eine Verlängerung wird angestrebt.



Ihre Aufgaben - Gestalten, mitwirken, teilhaben.

Koordination, Umsetzung und Weiterentwicklung von redaktionellen Kommunikationsprozessen, insbesondere in den digitalen Medien und im Bereich Barrierefreiheit
Verfassen und Überarbeiten von Texten für die Website, zielgruppenspezifische Newsletter, Social Media-Beiträge, Interviews und Videos
Aufbereitung von Audio- und Videomaterial für die digitalen Medien (Tagging, Kurztexte, ALT-Texte)
Koordination und Redaktion der Publikationen der verschiedenen Festivals, Bundeswettbewerbe und Sonderveranstaltungen, gemeinsam mit der Festivalleitung und der Kommunikationsabteilung.
Recherchieren und Akquirieren von geeigneten Autor*innen und Übersetzer*innen
Bildrecherche, Bildauswahl sowie Klären von Bild-, Film- und Textrechten inkl. Durchführung von Honorarverhandlungen
Betreuung von externen Dienstleister*innen (Autor*innen, Grafiker*innen)


Unsere Anforderungen – Das bringen Sie mit.

Sensibilität für die besonderen Belange einer gemeinnützigen Kultureinrichtung ist unabdingbar
Exzellentes Sprachgefühl und Textsicherheit
Besonderes Interesse für barrierearme Kommunikation
Abgeschlossenes Hochschulstudium im musik- oder geisteswissenschaftlichen Bereich ist wünschenswert oder ähnliche Fähigkeiten und Kenntnisse
Erfahrung in der redaktionellen Planung und Konzeption für eine Kulturinstitution und Kenntnisse im grafischen und herstellenden Bereich
Sehr gute Englischkenntnisse gemäß: Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen für Sprachen (Level B2), weitere Sprachen sehr wünschenswert
Sicherer und kompetenter Umgang mit den gängigen MS-Office- und Internetanwendungen sowie Instrumenten der Kommunikation, Planung und Organisation.
Selbständige, strukturierte Arbeitsweise und Wertschätzung der Arbeit im Team, sowie die Bereitschaft zu Wochenend- und Mehrarbeit


Willkommen bei uns.

Wir bieten eine Bezahlung nach TVöD Bund (Entgeltgruppe 9b) sowie die im öffentlichen Dienst übliche zusätzliche Altersvorsorge (VBL). Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Es besteht die Möglichkeit zur Mobilen Arbeit.
Ein flexibles Arbeitszeitmodell ermöglicht familienfreundliche Bedingungen.
VBB-Firmenticket.
Wir fördern die Gesundheit und Entwicklung unsere Mitarbeiter*innen durch Veranstaltungen, Seminare und Fortbildungen.
Die KBB setzt sich für Diversität und Inklusion in unseren Teams ein. Unterschiedliche Perspektiven und Erfahrungen unserer Beschäftigten sind Garanten für Kreativität, Innovation und Erfolg unserer internationalen Kulturarbeit. Dabei lebt die KBB ein diskriminierungskritisches Verständnis von Diversität. Deshalb freuen wir uns über Bewerbungen von allen Menschen mit passenden Einstellungsvoraussetzungen. Bewerbungen von Menschen mit Angabe einer Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Nicht alle Arbeitsplatzbereiche für diese Position sind bereits barrierefrei. Für diesbezügliche Auskünfte stehen Ihnen die Mitarbeiter*innen des Zentralen Personalbüros gerne über info-jobs@kbb.eu zur Verfügung.



Kontakt.

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Andrea Berger telefonisch unter 030 25 48 92 65 oder unter info-jobs@kbb.eu gerne zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, etc.) bis zum 31. Oktober 2021 ausschließlich über den Bewerbungslink https://short.sg/j/12970087 ein.


Nähere Informationen zur KBB finden Sie unter www.kbb.eu

Wir können Ihnen Kosten, die im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren entstanden sind, nicht erstatten. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Bewerbungsadresse:

https://short.sg/j/12970087