W2-Professur für Klavier (m/w/d)

» Mehr...

Art der Stelle:
Stelle
Anzahl angebotener Stellen:
1 angebotene Stellen
Zusammenfassung:

In der Fakultät II ist zum 01.04.2023 eine W2-Professur für Klavier (m/w/d)zu besetzen.

Stellenbeschreibung:
Die Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar ist eine traditionsreiche universitäre Ausbildungsstät-te für junge Musiker*innen, Wissenschaftler*innen und Musikvermittler*innen aus der ganzen Welt. Mit ihrer Einbindung in das musikalische Erbe der Klassikerstadt, ihren engen Beziehungen zu den Kulturschaffenden Thüringens sowie kurzen Wegen bietet sie attraktive Studien¬¬-bedingungen für die rd. 900 Studierenden sowie ein interessantes Arbeitsumfeld für die rd. 200 Beschäftigten und Bediensteten sowie ca. 190 Lehrbeauftragten.

Im Institut für Klavier der Fakultät II ist zum 01.04.2023 eine

W2-Professur für Klavier (m/w/d)
Kennziffer 18/2022

zu besetzen.

Gesucht wird eine Musiker*innenpersönlichkeit mit ausgewiesener Reputation im Konzertge-schehen, einem ausgeprägten Gespür für die Entdeckung und Entwicklung junger Musiker*innen und nachweisbaren Erfolgen bei der Ausbildung und Förderung von Schüler*innen und jungen Talenten, z. B. durch die Zusammenarbeit mit Musikschullehrer*innen, durch die Tätigkeit an ent-sprechenden renommierten Akademien oder die Erteilung von (Meister-)Kursen.

Vorausgesetzt werden ein fachlich einschlägiger Hochschulabschluss (Diplom, Master¬) oder adäquate hervorragende fachbezogene Leistungen in der Praxis sowie eine mehrjährige (mind. dreijährige) erfolgreiche pädagogische Tätigkeit, vorrangig im Hochschul¬bereich, die durch ent-sprechende Lehrerfolge belegt werden kann.

Kernaufgabe der Professur ist die fachliche und organisatorische Leitung des Fachbereichs Kla-vier am Musikgymnasium Schloss Belvedere, dem Hochbegabtenzentrum (HBZ) der Hochschule. Dazu gehören u. a.

• die Erteilung von Hauptfachunterricht im Fach Klavier, einschließlich der umfassenden in-strumentalfachlichen Betreuung der Schüler*innen und der Kontaktpflege zu den Eltern,
• die im Rahmen der schulischen Ausbildung besonders enge künstlerische und schulische Zusammenarbeit mit den Lehrenden des HBZ,
• die Planung, Organisation und Gestaltung von Vorspiel- und Auftrittsmöglichkeiten sowie die Vorbereitung und Betreuung der Schüler*innen auf/bei künstlerische/n Wettbewer-be/n,
• der Auf- und Ausbau der Kontakte zu Klavierpädagog*innen in Musikschulen im In- und Ausland mit dem Ziel des Austausches und der Vernetzung sowie zur Gewinnung von Ta-lenten,
• die frühzeitige Förderung musikalisch hochbegabter Kinder und Jugendlicher sowie die Vorbereitung auf ein Musikstudium.

Zu den weiteren Aufgaben der Professur gehören insbesondere die Erteilung von Hauptfachun-terricht im Fach Klavier in seiner gesamten Bandbreite in allen Studiengängen (B.Mus., M.Mus.) und im Konzertexamen sowie die Organisation, Durchführung und Weiterentwicklung des Inter-nationalen Franz Liszt Wettbewerbs für junge Pianisten.
Der Umfang der Lehrverpflichtung beträgt 18 LVS/Woche.
Die Bereitschaft, das Profil der Hochschule aktiv mitzugestalten und mitzuprägen, wird erwartet. Dazu gehört das Engagement in instituts- und fakultätsübergreifenden Projekten und Prozessen, die Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung, das Interesse am Standort unserer Hoch-schule und ihrer internationalen Vernetzung sowie die ideenreiche Akquise von Talenten.

Unterrichtssprache ist Deutsch; gute Englischkenntnisse werden erwartet. Aufgrund der zuneh-menden Digitalisierung der Studienorganisation werden Kenntnisse der üblichen sowie Aufge-schlossenheit gegenüber neuen, speziellen Softwareanwendungen vorausgesetzt.
Soziale Kompetenzen, Organisationsfähigkeit und eine insbesondere im Umgang mit Kindern und Jugendlichen integre Persönlichkeit werden ebenso erwartet wie Kommunikations- und Teamfä-higkeit. Für das erwartete Engagement auch in künstlerischen Vorhaben der Hochschule sowie in der Weiterentwicklung des Studienangebots ist Weimar als Lebensmittelpunkt erwünscht.

Weitere Aufgaben und Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach den §§ 83, 84 Thüringer Hochschulgesetz (ThürHG). Es wird darauf hingewiesen, dass die Beschäftigung bei einer ersten Berufung in der Regel zunächst auf Zeit erfolgt. (§ 86 Abs. 1 ThürHG).

Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Anteils an Frauen in der Professorenschaft an. Qualifi-zierte Musikerinnen werden daher ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Die Hochschule verfolgt eine gleichstellungsfördernde und familienfreundliche Personalpolitik.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen, aussagekräftigen Unterlagen (tabellarischer Lebens-lauf mit Darstellung des künstlerischen Werdegangs, Verzeichnis der Lehrtätigkeiten und Kopien der Zeugnisse) sind unter der Kennziffer 18/2022 bis zum 30.09.2022 zu richten an die

Präsidentin der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar
PF 2552, 99406 Weimar

Es wird gebeten, lediglich Kopien ohne Verwendung eines Hefters oder einer Mappe einzu-reichen und auf die Zusendung von Tonträgern, DVD o. ä. zu verzichten, da alle Bewerbungsun-terlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet werden.

Alternativ können Sie Ihre Bewerbung unter der o. g. Kennziffer auch elektronisch, vorzugsweise als Gesamt-PDF (max. 15 MB) an bewerbung@hfm-weimar.de übersenden. Da der verschlüssel-te Empfang Ihrer E-Mail seitens der Hochschule nicht gewährleistet werden kann, empfehlen wir Ihnen – neben der Verwendung einer Transportverschlüsselung –, die Bewerbungsunterlagen per verschlüsselter PDF-Datei unter Benutzung der o. g. Kennziffer als Passwort zu versenden. Dieses Verfahren kann die Vertrau¬lich¬¬keit der Inhalte für diesen Übertragungs¬weg zwar nicht sicherstellen, aber deutlich erhöhen.
Bei der elektronischen Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen gilt Ihre Zustimmung als erteilt, die E-Mail und deren Anhänge auf schädliche Codes, Viren und Spams zu überprüfen, die erfor-der¬lichen Daten elektronisch zu verarbeiten und vorübergehend zu speichern sowie den weite-ren Schriftverkehr (unverschlüsselt) per E-Mail zu führen.

Die weiteren Hinweise zum Datenschutz gemäß Art. 13 DSGVO können Sie in unserer Daten-schutz¬¬¬erklärung für Bewerber*innen unter https://www.hfm-weimar.de/stellen/ einsehen.

Die Vorstellungen werden voraussichtlich zum Ende des Wintersemesters 2022/2023 in Wei-mar stattfinden.
Bewerbungsadresse:

Präsidentin der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar

PF 2552, 99406 Weimar