W2 Professur für Gesang

» Mehr...

Art der Stelle:
Stelle
Anzahl angebotener Stellen:
1 angebotene Stellen
Zusammenfassung:

W2 Professur für Gesang (m/w/d) Kennziffer: 24/2022

Stellenbeschreibung:
Die Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar ist eine traditionsreiche universitäre Ausbildungsstätte für junge Musiker*innen, Wissenschaftler*innen und Musikvermittler*innen aus der ganzen Welt. Mit ihrer Einbindung in das musikalische Erbe der Klassikerstadt, ihren engen Beziehungen zu den Kulturschaffenden Thüringens sowie kurzen Wegen bietet sie attraktive Studienbedingungen für die rd. 900 Studierenden sowie ein interessantes Arbeitsumfeld für die rd. 200 Beschäftigten und Be-diensteten sowie ca. 190 Lehrbeauftragten.

Im Institut für Gesang|Musiktheater ist zum 01.10.2023 eine

W2 Professur für Gesang (m/w/d)

Kennziffer: 24/2022
zu besetzen.

Gesucht wird eine herausragende Persönlichkeit, die eine langjährige internationale Tätigkeit als Opern- und/oder Konzertsänger sowie Lehrerfahrung als Gesangspädagoge, auf Hochschulni-veau, nachweisen kann.

Der Stelleninhaber soll das Fach Gesang in seiner ganzen Breite vertreten. Insbesondere soll in einem oder mehreren der folgenden Bereiche die Lehre im Institut profilierend gestaltet werden:
- Aufführungspraxis Vokalmusik des 20./21. Jahrhunderts
- Aufführungspraxis Vokalmusik des 17. & 18. Jahrhunderts
- Gesangspädagogik

Erwartet wird der Nachweis spezifischer Fähigkeiten in einem oder mehreren der genannten Pro-file sowie ein Konzept zur Integration dieser Profile in die Lehre. Ebenso erwartet werden eine fundierte Gesangsmethodik sowie hohe Vermittlungskompetenz und umfassende Repertoirekennt-nisse in allen Epochen und Genres der Vokalmusik.

Vorausgesetzt werden ein fachlich einschlägiger Hochschulabschluss (Diplom, Master) oder adä-quate hervorragende fachbezogene Leistungen in der Praxis sowie eine mehrjährige erfolgreiche pädagogische Tätigkeit, vorrangig im Hochschulbereich, die durch entsprechende Lehrerfolge zu belegen sind.

Die Professur ist aktiv gestaltender Bestandteil der künstlerischen Ausbildung im Fach Gesang. Sie soll im Team innovativ, impulsgebend für die Weiterentwicklung einer zeitgemäßen Gesangsaus-bildung wirken, die sich an der Vielfalt der Berufsfelder, an den aktuellen internationalen Entwick-lungen im Gesangsbereich und der sich verändernden Berufswelt orientiert.

Kernaufgabe ist die Erteilung von Hauptfachunterricht im Fach Gesang in seiner gesamten Breite entsprechend den Studien- und Prüfungsordnungen. Der Stelleninhaber verantwortet die sängeri-sche und künstlerische Entwicklung der Studierenden und betreut diese in Projekten.
Der Umfang der Lehrverpflichtung beträgt 18 LVS/Woche.
Die Bereitschaft, das Profil unserer Hochschule aktiv mitzugestalten und mitzuprägen, wird erwar-tet. Dazu gehört das Engagement in instituts- und fakultätsübergreifenden Projekten und Prozes-sen, die Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung, das Interesse am Standort unserer Hochschule und ihrer internationalen Vernetzung sowie die ideenreiche Akquise von Talenten.

Die Unterrichtssprache ist Deutsch; gute Englischkenntnisse werden erwartet. Aufgrund der zuneh-menden Digitalisierung der Studienorganisation werden Kenntnisse und Offenheit zu studien- und lehrbezogenen Anwendungen vorausgesetzt.

Neben einem ausgeprägten Engagement bei der Etablierung übergreifender, impulsgebender Kooperationen und der Entwicklung innovativer Projektformate wird ein umfassendes Konzept zur Ausbildung von Sängern erwünscht.
Soziale Kompetenzen, Organisationsfähigkeit und eine integre Persönlichkeit zum Führen einer exzellenten Hauptfachklasse werden ebenso erwartet wie Kommunikations- und Teamfähigkeit.

Für das erwartete Engagement auch in künstlerischen Vorhaben der Hochschule sowie in der Weiterentwicklung des Studienangebots ist Weimar als Lebensmittelpunkt erwünscht.

Weitere Aufgaben und Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach den §§ 83, 84 Thüringer Hochschulgesetz (ThürHG). Es wird darauf hingewiesen, dass die Beschäftigung bei einer ersten Berufung in der Regel zunächst auf Zeit erfolgt. (§ 86 Abs. 1 ThürHG).

Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Anteils an Frauen in der Professorenschaft an. Qualifi-zierte Sängerinnen werden daher ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Die Hochschule ver-folgt eine gleichstellungsfördernde und familienfreundliche Personalpolitik.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen, aussagekräftigen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf mit Darstellung des künstlerischen Werdegangs, Verzeichnis der Lehrtätigkeiten und Kopien der Zeugnisse) sind unter der

Kennziffer 24/2022 bis zum 05.02.2023 zu richten an die

Präsidentin der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar
PF 2552, 99406 Weimar

Es wird gebeten, lediglich Kopien ohne Verwendung eines Hefters oder einer Mappe einzureichen und auf die Zusendung von Tonträgern, DVD o. ä. zu verzichten, da alle Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet werden.

Alternativ können Sie Ihre Bewerbung unter der o. g. Kennziffer auch elektronisch, vorzugsweise als Gesamt-PDF (max. 15 MB) an bewerbung@hfm-weimar.de übersenden. Da der verschlüsselte Empfang Ihrer E-Mail seitens der Hochschule nicht gewährleistet werden kann, empfehlen wir Ihnen – neben der Verwendung einer Transportverschlüsselung –, die Bewerbungsunterlagen per ver-schlüsselter PDF-Datei unter Benutzung der o. g. Kennziffer als Passwort zu versenden. Dieses Ver-fahren kann die Vertraulichkeit der Inhalte für diesen Übertragungsweg zwar nicht sicherstellen, aber deutlich erhöhen.
Bei der elektronischen Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen gilt Ihre Zustimmung als erteilt, die E-Mail und deren Anhänge auf schädliche Codes, Viren und Spams zu überprüfen, die erforderli-chen Daten elektronisch zu verarbeiten und vorübergehend zu speichern sowie den weiteren Schriftverkehr (unverschlüsselt) per E-Mail zu führen.
Die weiteren Hinweise zum Datenschutz gemäß Art. 13 DSGVO können Sie in unserer Datenschut-zerklärung für Bewerber*innen unter https://www.hfm-weimar.de/stellen/ einsehen.
Die Vorstellungen werden voraussichtlich zum Beginn des Sommersemesters 2023 in Weimar statt-finden.
Bewerbungsadresse:

Präsidentin der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar
PF 2552, 99406 Weimar