Konzertpädagog*in in Teilzeit (50%)

Institution/Firma:
BADISCHE STAATSKAPELLE

1662 als Hofkapelle des damals noch in Durlach residierenden badischen Fürstenhofes gegründet, entwickelte sich die BADISCHE STAATSKAPELLE zu einem Klangkörper mit großer nationaler und internationaler Ausstrahlung. Berühmte Hofkapellmeister wie Franz Danzi, Hermann Levi, Otto Dessoff und Felix Mottl leiteten zahlreiche Ur- und Erstaufführungen,
z. B. von Hector Berlioz, Johannes Brahms und Béla Bartók. Daneben standen Richard Wagner und Richard Strauss gleich mehrfach am Pult der Hofkapelle. Hermann Levi führte in den 1860er Jahren die ersten regelmäßigen Abonnementkonzerte des damaligen Hoforchesters ein, die bis heute als Sinfoniekonzerte der BADISCHEN STAATSKAPELLE weiterleben.

Generalmusikdirektoren wie Joseph Keilberth, Christof Prick, Günther Neuhold und Kazushi Ono.. » Mehr...

Art der Stelle:
Stelle
Anzahl angebotener Stellen:
1 angebotene Stellen
Zusammenfassung:

Das BADISCHE STAATSTHEATER sucht zum Beginn der Spielzeit 22/23 eine*n Konzertpädagog*in (50%).

Stellenbeschreibung:
Wir suchen ab der Spielzeit 2022/23 eine*n Konzertpädagog*in in Teilzeit (50%.

Zu Ihren Aufgaben gehören unter anderem:

- Betreuung und Weiterentwicklung der bestehenden Konzertreihen für Kinder und Jugendliche
- Vor- und Nachbereitung sowie Betreuung von Konzert- und Probenbesuchen einschließlich der Erstellung von Materialmappen
- Konzeptionierung und Durchführung spielplanbegleitender Workshops
- Begleitung von mobilen Konzert-Produktionen im konzertpädagogischen Bereich
- Netzwerkpflege & -ausbau im Bereich pädagogischer kultureller Einrichtungen der Stadt Karlsruhe
- Zusammenarbeit mit dem/der Konzertdramaturg*in

Vorausgesetzt werden:

- Ein abgeschlossenes Studium im Bereich der Musikvermittlung oder vergleichbar
- Erfahrungen im Bereich der Musikvermittlung
- Sichere Kenntnisse in der englischen Sprache in Wort und Schrift
- Gute EDV-Kenntnisse
- Bereitschaft für die theaterüblichen, flexiblen Arbeitszeiten (auch abends und am Wochenende)
- Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil
- Aufgeschlossener und offener Umgang mit Ihren Mitmenschen
- Instrumentenkunde und Repertoirekenntnis

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Regeln des NV-Bühne.


Das Staatstheater Karlsruhe fördert aktiv die Gleichbehandlung aller Mitarbeiter*innen. Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen aus allen Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht,
einer Behinderung, dem ethnischen Hintergrund, der Religion, der Weltanschauung oder der sexuellen Identität. Bei gleicher Eignung werden Frauen in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, sowie schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.


Weitere Informationen erteilt Ihnen Frau Dorothea Becker (Tel.: 0721 3557 421).

Vorstellungsgespräche werden am 30.5., 31.5. und 1.6.22 stattfinden.

Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Kostengründen Ihre Bewerbungsunterlagen leider nicht zurücksenden können. Daher empfehlen wir Ihnen, keine Bewerbungsmappen zu verwenden und lediglich Kopien einzureichen.
Die Unterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.
Bewerbungsadresse:

Schriftliche Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden bis 26.5.22 erbeten an:

BADISCHES STAATSTHEATER KARLSRUHE
Personalabteilung
Hermann-Levi-Platz 1
76137 Karlsruhe

oder über unser Online-Bewerberportal.