Bamberger Symphoniker

Gegründet wurden die Bamberger Symphoniker 1946 von ehemaligen Mitgliedern der Deutschen Philharmonie in Prag und Musikern aus Karlsbad und Schlesien. Der großen symphonischen Tradition verpflichtet, legte das Orchester rasch den Grundstein für seinen weltweit ein-zigartigen Ruf und gastierte wie kein anderer deutscher Klangkörper auf den internationalen Konzertpodien. Auch heute genießen die Bamberger Symphoniker den Status „Der Kulturbotschafter Bayerns in der Welt“ und geben pro Jahr über 100 Konzerte in Bamberg und auf Tournee. Neben dem klassisch-romantischen Repertoire widmet sich das Orchester immer wieder dem zeitgenössischen Schaffen - Uraufführungen von Auftragskompositionen sind fester Bestandteil der künstlerischen Arbeit.

Seit dem Jahr 2000 ist Jonathan Nott Chefdirigent der Bamberger Symphoniker. Durch den Titel eines Ehrendirigenten ist seit 2006 auch Herbert Blomstedt mit dem Orchester verbunden.

Stadt: Bamberg

Chefdirigent/GMD: Jonathan Nott

Webseite: www.bamberger-symphoniker.de/