Dortmunder Philharmoniker

Die Dortmunder Philharmoniker, 1887 gegründet, genießen seit vielen Jahren einen ausgezeichneten Ruf unter den großen Konzert- und Opernorchestern Deutschlands.

Mit der künstlerischen Leitung Wilhelm Schüchters erlebte das Orchester durch dessen unumstrittene künstlerische Persönlichkeit und seinen kompromisslosen Qualitätsanspruch einen bedeutenden Aufschwung. In den folgenden Jahren konnte das Orchester mit Marek Janowski als neuem GMD einen hohen intellektuellen Anspruch verwirklichen, der später unter Hans Wallat um Schwerpunkte wie Wagner und Strauss in der Opernarbeit sowie die klassische Moderne im Konzertbereich erweitert wurde. Über Dirigenten wie Prof. Klaus Weise, Prof. Siegfried Köhler, Moshe Atzmon bis zu Anton Marik entwickelten sich die Dortmunder Philharmoniker auch über erfolgreiche Gastspiele in der Kölner Philharmonie, in Den Haag oder beim Klavierfestival Ruhr zu einem Sinfonieorchester mit großem gestalterischen Spektrum.

Die künstlerische Leitung der Dortmunder Philharmoniker übernahm 2001/2002 erneut Hans Wallat, den die Musiker des Orchesters wegen seiner langjährigen und nachhaltigen künstlerischen Verdienste zu ihrem Ehrendirigenten ernannten.

Von 2002 bis 2007 leitete Arthur Fagen als GMD das nunmehr auf 102 Musiker vergrößerte Orchester. Er eröffnete am 13.09.2002 das gerade fertiggestellte und international beachtete Konzerthaus Dortmund, die Philharmonie für Westfalen, mit großem Erfolg. Dieser neue, akustisch hervorragende und hochgelobte Konzertsaal bietet den Dortmunder Philharmonikern die seit langem gewünschte Möglichkeit, ihr Potential, ihr Engagement und ihre musikalische Vielfalt vital erlebbar zu machen.
In der Spielzeit 2003/2004 führte ein Gastspiel die Philharmoniker in das Große Festspielhaus nach Salzburg. Nach großartigem Erfolg gab es eine weitere Einladung dorthin, so dass das Orchester im November 2006 an gleicher Stelle gastierte. Zudem waren die Dortmunder Philharmoniker in der Saison 2004/2005 u. a. im Concertgebouw Amsterdam und im Palais des Beaux Arts in Brüssel zu hören. Als Tournee-Höhepunkt der Spielzeit 2006/2007 erwies sich das erste außereuropäische Gastspiel: In China, darunter in Peking und Shanghai, absolvierten die Dortmunder Philharmoniker gefeierte Konzerte.
Mit der Spielzeit 2008-2009 übernahm Jac van Steen das Amt des Generalmusikdirektors der Stadt Dortmund. Der niederländische Dirigent profilierte das Programmangebot u.a. durch die verstärkte Berücksichtigung zeitgenössischer Werke. In seine Amtszeit fiel auch das 125jährige Jubiläum der Dortmunder Philharmoniker in der Spielzeit 2012/13, dass mit einem opulenten Konzertprogramm, darunter eine Liveübertragung durch den WDR, gefeiert wurde.
Zur Saison 2013/14 ist Gabriel Feltz als neuer GMD der Stadt Dortmund berufen worden.

Stadt: Dortmund

Chefdirigent/GMD: Gabriel Feltz

Webseite: www.theaterdo.de